Home Spa mit Rexa Design Badewanne

Wellness für zuhause – Machen Sie aus Ihrem Bad ein eigenes Spa

Ein Wellness-Wochenende löst unvergleichliche Gefühle aus. Endlich kann fernab vom Alltag die Zeit gefunden werden, um ganz für sich zu sein. Durch wohltuende Bewegung an der frischen Luft und Saunasitzungen bei heißen Temperaturen, findet der Körper zurück in seine Balance und auch der Geist kommt endlich zur Ruhe und darf einfach mal nach Herzenslust entspannen. Nach einer solchen Wellness-Auszeit stellt sich ein herrliches Gefühl ein und es kann fokussiert und gestärkt zurück in den Alltag gestartet werden.

Doch ist es wirklich immer nötig, für die Verwöhn-Erfahrung in die Ferne zu schweifen? Wäre es nicht wesentlich schöner, nach einem langen und anstrengenden Tag die eigenen vier Wände zu betreten und im eigenen Badezimmer das besondere Wellness-Feeling zu erleben? Die klare Antwort lautet: Ja. Spa-Momente müssen keine teure Ausnahme bleiben, sondern können durchaus regelmäßig in den Alltag integriert werden. So ist es möglich, das tägliche Leben mit mehr Entspannung und Ausgeglichenheit zu füllen und dem Stress und der Hektik immer, wenn es nötig wird, zu entfliehen.

Selbst, wenn das heimische Badezimmer nur wenig Raum bietet, kann es mit einigen Tricks zu einer wahren Wellness-Oase werden. Dabei können große Veränderungen bereits durch kleine, unaufwändige Maßnahmen realisiert werden. Der folgende Beitrag zeigt, wie das eigene Spa zuhause schon bald kein Traum mehr ist, sondern zur Realität wird.

Naturtöne sorgen für ein ruhiges Ambiente

Die Stimmung wird von Farben unterbewusst sehr stark beeinflusst. Auch ihre Symbolkraft ist überaus aussagekräftig – so steht Grün für Hoffnung und Harmonie, Rot symbolisiert dagegen Wärme und Energie. Die ideale Farbgrundlage für den heimischen Wellness-Bereich bieten natürliche Erdtöne, wie Taupe, Beige und Braun, denn diese vermitteln eine wohltuende Sicherheit und Geborgenheit.

Dabei können die natürlichen Farbkonzepte ohne großen Aufwand in das Badezimmer einziehen, beispielsweise in Form von Accessoires. Mit Handtüchern in Erdtönen, Möbelstücken aus Naturholz und dekorativen Rattankörben, wird eine einzigartige Atmosphäre geschaffen, die in hohem Maße dazu beiträgt, den hektischen Alltag aus dem Bad konsequent auszusperren.

Beschränken auf das Wesentliche

Stress wird auch durch Räume ausgelöst, in denen Chaos und Unruhe herrschen. Dagegen vermittelt ein aufgeräumter Ort stets ein Gefühl der Ausgewogenheit und Sicherheit. Natürlich bildet diesbezüglich auch das Badezimmer keine Ausnahme.

Oft sammeln sich nach einiger Zeit eine Vielzahl von Cremes, Spülungen und Shampoo-Flaschen an, welche in den Regalen kaum noch Platz lassen. Das Öffnen des Badezimmerschrankes wird häufig durch den überquellenden Inhalt zur bösen Überraschung. Wenn dies der Fall ist, ist es an der Zeit, im Badezimmer endlich mal wieder ordentlich auszumisten. Danach bleiben nur noch die Dinge erhalten, die wirklich benutzt werden. So wird viel mehr Raum für Entspannung und Ruhe geschaffen, welche die Grundlagen des heimischen Spa-Bereichs darstellen.

Natürlich ist es mit einem einmaligen Ausmisten kaum getan, denn kontinuierliche Ordnung bildet einen essentiellen Entspannungs-Faktor. Jeder Gegenstand sollte im Badezimmer seinen festen Platz haben – so fliegen keine Haargummis und Bürsten mehr durch die Gegend, wenn diese in einem schönen Korb aus natürlichem Material aufbewahrt werden. Um alle Shampoos ordentlich zu verstauen, ist ein kleines Duschregal ideal. Für die Ablage von benutzten Handtüchern bildet eine Holzleiter, die lediglich an die Wand gelehnt wird, den perfekten Platz. Durch diese kleinen Tricks gelingt es bereits, eine dauerhafte Ordnung im Badezimmer zu schaffen.

Wohlfühlen mit den Lieblingsstücken

Es gibt einige Dinge, die für ihren Besitzer einen ganz besonderen emotionalen Wert haben. Dies kann beispielsweise ein Spiegel mit Geschichte, ein kleiner Hocker aus Holz, eine antike Kommode oder ein anderes liebgewonnenes Erbstück sein. Auch Souvenirs von tollen Reisen, wie ein Korb, der auf einem orientalischen Markt in der Ferne gekauft wurde oder eine Seifenschale in Muschelform, stecken voller positiver Assoziationen und Erinnerungen, die das allgemeine Wohlbefinden maßgeblich unterstützen.

Sogar ein sehr zweckmäßig eingerichtetes Badezimmer wird durch derartige Lieblingsstücke zu einem individuellen Ort des Rückzugs, in dem jeden Tag die Zeit voll und ganz genossen werden kann.

Entspanntes Ambiente durch die richtige Beleuchtung

Um die Wirkung des Raumes beruhigend und entschleunigend zu gestalten, kommt es in hohem Maße auf die richtige Beleuchtung an. Eine grelle Deckenlampe ist somit für das persönliche Home Spa kaum die richtige Wahl. Besser ist es, auf verschiedene Lichtquellen zu setzen. Weicheres Licht wird beispielsweise durch Milchglas-Lampen geschaffen, indirekte Spot-Beleuchtungen vermeiden ein unangenehmes Blenden.

Die entspannteste aller Beleuchtungen ist und bleibt selbstverständlich das Kerzenlicht. Dieses kann in Form von Windlichtern im gesamten Badezimmer verteilt oder extra für ein langes, sinnliches Schaumbad an der Wanne positioniert werden.

Praktische Ablageflächen für Tee, Magazine und Bücher

Im Fokus eines wahren Wellness-Programms steht die Zeit, die sich für sich selbst genommen wird. Es ist eine wichtige Periode des Innehaltens, in der das Handy draußen gelassen wird, niemand erreichbar ist und voll und ganz abgetaucht werden kann, egal, ob in ein gutes Buch, die eigenen Gedanken oder die gemütliche Badewanne.

Durch einen kleinen Beistelltisch oder ein Tablett für die Badewanne wird wertvoller Platz geschaffen, an dem eine heiße Tasse Tee, das Tagebuch, ein gutes Magazin oder ein spannendes Buch sicher und komfortabel abgelegt werden können.

Die musikalische Untermalung

Oft stellt sich ein besonders großes Gefühl der Entspannung ein, wenn weder aktiv geschrieben noch gelesen wird. Dann geht es einfach nur darum, die Augen zu schließen und den Gedanken freien Lauf zu lassen. Dieser Moment wird durch die passende musikalische Untermalung noch besonderer.

Da das Smartphone im persönlichen Spa-Bereich allerdings tabu sein sollte, ist ein kleines Radio oder eine Musikbox im Badezimmer zu empfehlen. Durch Sprachsteuerungen können moderne Ausführungen sogar aus der Badewanne heraus ohne Probleme komfortabel bedient werden und so das luxuriöse Wellness-Gefühl maßgeblich unterstreichen.

Die Welt der Düfte

Auf den Körper wirken sich nicht nur die umgebenden Farben aus, sondern ebenfalls die Düfte im Raum. Beispielsweise wirkt Lavendel schlaffördernd und beruhigend, Zitrusdüfte stresslindernd und aufbauend und Eukalyptus belebend.

So können die richtigen Düfte dazu genutzt werden, um schon bei dem bloßen Betreten des Badezimmers in eine andere Welt abzutauchen. Die Aromen können in Form von getrockneten Kräutern, einem Diffuser oder Duftkerzen schnell im gesamten Badezimmer verteilt werden. Werden Duschgele und Badezusätze mit Aroma-Ölen verwendet, entfalten sich die bezaubernden Duftnoten in der Badewanne oder unter der Dusche sogar noch schneller.

Außergewöhnlicher Duschkopf für ein echtes Spa-Gefühl

Diejenigen, die davon träumen in den Tropen unter freiem Himmel zu stehen und auf der Haut warme Wassertropfen zu spüren, sollten ihren herkömmlichen Duschkopf gegen eine Regenwald-Dusche austauschen.

Bei dieser sorgt ein besonders groß dimensionierter Duschkopf dafür, dass warmes Wasser herunterprasselt und ein wahres Urlaubs-Gefühl entsteht. Dieses wird durch tropisch duftende Duschgele zusätzlich unterstrichen. Wichtig ist, den Duschkopf in regelmäßigen Abständen zu entkalken, damit der Wasserstrahl stets angenehm und weich bleibt – wie eine echte Dusche im Regenwald.

Tolles Raumklima durch Pflanzen

Niemand hat behauptet, dass Pflanzen nur im Wohnzimmer für eine lebendige Atmosphäre sorgen können. Auch im Badezimmer bringen die grünen Mitbewohner vielfältige Vorteile mit sich. Falls das Badezimmer über ein Fenster verfügt, ist es überhaupt kein Problem, das heimische Spa in einen verwunschenen tropischen Dschungel zu verwandeln.

Dadurch, dass im Badezimmer eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit herrscht, wachsen dort Strelitzien, Bananen und Monsteras besonders ideal. Da die Pflanzen darüber hinaus Schadstoffe aus der Raumluft filtern, sorgen sie im persönlichen Wellness-Bereich ebenfalls für eine gesunde, frische Luftqualität und optimieren das Klima im Raum, sodass der vollkommenen Entspannung wirklich nichts mehr im Wege steht.

Foto: spa-ambiente.de