Modernes weisses und helles Bad

Tolle Ideen für ein Badezimmer in weiß

Von dem Kontrast Weiß gehen vielfältige Vorteile aus, schließlich wirkt er stets rein, modern und erfrischend. Besonders für das Badezimmer zeigt sich Weiß somit als überaus gut geeignet.

Auch kleine Badezimmer und Räume ohne Fenster erfahren durch den hellen Kontrast eine optische Vergrößerung, außerdem sind zahlreiche Kombinationen mit weiteren Nuancen denkbar. Besonders einladend und edel wirkt so etwa ein Farbkonzept aus Beige- oder Grautönen, die mit der Grundfarbe Weiß ideal harmonieren.

Daneben profitiert ein weißes Badezimmer in hohem Maße durch eine Einrichtung aus Glas oder Holz. So wird ein Ambiente geschaffen, dass gleichzeitig zeitgemäß, gemütlich und luxuriös wirkt. Mit den entsprechen Dekorationselementen lässt sich der Stil des Badezimmers dabei dann zu jeder Zeit beliebig ganz nach dem eigenen Geschmack anpassen.

Weißes Badezimmer gestalten – Die grundlegenden Tipps

Ist das Badezimmer vollständig in Weiß gehalten, kann von diesem durchaus eine ungewollte sterile und klinische Wirkung ausgehen. Diese ist natürlich zu vermeiden. Gelingen tut dies beispielsweise, indem kuschelige Textilien in Form von Fußmatten, Handtüchern und Teppichen eingesetzt werden, welche die Gemütlichkeit und die Wohnlichkeit des Raumes hervorheben.

Wird das Badezimmer in Weiß gestrichen, kann es problemlos mit einer oder sogar zwei weiteren Nebenfarben ergänzt werden. Moderne Badezimmer zeigen sich so zum Beispiel oft in einem Farbkonzept aus Braun, Beige, Grau und Weiß. Doch auch kräftige Farben fügen sich in Form von Akzenten harmonisch in weiße Badezimmer ein.

Sind auch die Sanitärobjekte im Badezimmer in Weiß gehalten, sollten diese mit Möbeln in anderen Farben kombiniert werden, um einen sterilen und unpersönlichen Eindruck zu vermeiden. Ideal geeignet sind in diesem Zusammenhang etwa Badezimmermöbel aus Holz, die perfekt zu der Farbe Weiß passen und einen einladenden und natürlichen Eindruck vermitteln.

Werden final auch die Dekoration und die Beleuchtung an die weiße Badezimmergestaltung angepasst, wird ein ansprechendes Gesamtbild gezaubert, dass sich durch eine überaus stilvolle und ästhetische Optik auszeichnet. So wird die Badezimmernutzung jeden Tag zu einem wahren Verwöhnprogramm.

Ausstattung und Möbel in weißen Badezimmern

Die herkömmlichen Sanitärobjekte im Badezimmer sind in der Regel ohnehin in Weiß gefertigt. Im Bereich der Toiletten, Waschbecken, Duschen und Badewannen sorgt die Farbe schließlich dafür, dass eine frische und saubere Wirkung unterstrichen wird.

Daneben ist jedoch auch eine große Auswahl an Kommoden, Hoch- und Spiegelschränken in Weiß zu finden, sowohl in matten als auch in hochglänzenden Varianten. Es sind hier die verschiedensten Stilrichtungen erhältlich. Somit stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, die Farbe Weiß im heimischen Badezimmer zu integrieren.

Die weißen Fliesen

Fliesen zeichnen sich dadurch aus, dass sie sich sehr einfach reinigen lassen und wasserfest sind, weshalb in den meisten Badezimmern nicht auf sie verzichtet wird. Verkleidet werden können mit ihnen dabei nicht nur die Wände, sondern ebenfalls die Böden, sodass eine zeitlose und moderne Raumwirkung erzielt wird.

Auf weißen Fliesen zeichnen sich Flecken und Staub jedoch oft stark erkennbar ab. Daher ist es ratsam, nur bei den Wänden auf die Fliesenfarbe Weiß zu setzen und den Boden dagegen mit Fliesen in einer anderen dezenten Farbe oder aus Naturstein auszustatten.

Im Bereich der weißen Fliesen ist dann eine überaus große Auswahl zu finden, ob hinsichtlich der Farbabstufungen, den Größen oder den Formaten. Somit muss ein weißes Badezimmer keinesfalls langweilig wirken. Handelt es sich um ein kleines Bad, sollten grundsätzlich größere Fliesenformate gewählt werde, da diese eine offene und vergrößerte Raumwirkung unterstützen. Daneben sind heutzutage auch viele Effektfliesen in Weiß erhältlich, welche die Individualität des Badezimmers maßgeblich hervorheben.

Die Beleuchtung im weißen Badezimmer

Für die perfekte Ergänzung in weißen Badezimmern sorgt ebenfalls die passende Beleuchtung. Die Leuchtmittel sind in einer warmen Farbe zu wählen, um ein gemütlich anmutendes Licht zu schaffen und das Badezimmer in einem wohnlichen Ambiente erstrahlen zu lassen. Soll die Betonung jedoch auf den Glanz der Oberflächen in Weiß gelegt werden, eignet sich kühleres Licht zwischen 3.500 und 6.000 K.

Lampen, die mit einer Dimm-Funktion ausgestattet sind, erweisen sich im Bad als besonders praktisch, da es diese erlauben, die Lichtfarbe stets an den aktuellen Bedarf anzupassen. An Stellen, an denen eine besonders ideale Ausleuchtung nötig ist, können auch besondere Beleuchtungsakzente gesetzt werden, zum Beispiel am Waschtisch. Beliebt sind dabei etwa Badezimmerspiegel mit integrierten Lampen, um das Waschbecken perfekt auszuleuchten.

Eine moderne Wirkung des Badezimmers wird zusätzlich durch indirekte Beleuchtungen in Form von Bodenleisten oder Lampen in Dusche und Nischen hervorgehoben.

Beliebte Farbkombinationen in weißen Bädern

Diejenigen, die sich bei ihrer Badegestaltung nicht ausschließlich auf die Farbe Weiß verlassen möchten, können weitere Elemente stilvoll mit dieser kombinieren. Geeignet sind beispielsweise in hohem Maße Dekorelemente oder Möbel aus Holz. Das natürliche Material stellt einen perfekten Partner für die weiße Farbe dar.

Daneben ist es natürlich auch möglich, eine Badezimmerwand in eine kräftige Farbe zu hüllen, die dann in Form von Accessoires auch an weiteren Stellen im Bad wieder aufgegriffen wird. Außerdem ist auch eine zweifarbige Gestaltung des Badezimmers denkbar. Sehr harmonisch wirken zu Weiß so etwa Beige, Grau und Schwarz.

Die klassischste Farbkombination stellt mit Sicherheit die aus Schwarz und Weiß dar. Gemeinsam wirken die Farben überaus zeitlos und erlauben sogar weitere Farbakzente, zum Beispiel in Apricot oder einem leuchtenden Gelb. Eine außergewöhnlich edle Wirkung wird erzielt, wenn goldene Armaturen in das Schwarz-Weiß Badezimmer einziehen. Für ein stimmiges Gesamtbild kommt es jedoch darauf an, dass die Farben gleichmäßig verteilt werden.

Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass die Farbe Grau stets ruhig und edel wirkt und deshalb ebenfalls prädestiniert ist, um diese im Badezimmer einzusetzen. Ein Grau-Weißes Farbkonzept lässt sich außerdem perfekt mit Schwarz oder einer weiteren kräftigen Farbe ergänzen. In der Dusche wirkt es beispielsweise besonders ästhetisch, wenn Mosaikfliesen in Weiß-Schwarz-Grau verwendet werden.

Abb.: jeanvdmeulen/pixabay.com